Historie des Beerds



              Erster handgemachter Premium "Sir"
Erster handgemachter Premium "Sir"


Einsam und leicht verlottert verbrachte Feli (heute: Sir Felix) seine Tage vor Bier und Schnaps. Aus Verzweiflung und Depression begann er 2010 Ideen zu entwickeln, um wieder stilvoll zu trinken, so wie er es aus den früheren, goldenen Zeiten kannte.

 

Die Lösung kam auf einen Schlag – es brauchte einen prächtigen Premium-Schnauzer!

Ohne lange zu zögern schwang er sich (gefühlt) gazellenartig aus seinem eingesessenem Sessel und baute den ersten Prototypen, bei dem Bart und Flasche in einer unverkennbaren Einheit miteinander verschmelzen – der „Beerd“ (halb Bier – halb Bart) war geboren.

The Balk Prototyp
The Balk Prototyp

Der stete Aufstieg in die trinkende High-Society brachte ihn auf eine WG-Feier in Würzburg. Hier lernte er einen Leidensgenossen (Beni) kennen, der noch ganz am Anfang zu der Integration in die Sir-Schicht stand. Halb aus Verzweiflung und 99% aus Begeisterung wurde trunken der maßlose Plan gefasst, allen Menschen in den Genuss zu bringen, „like a Sir“ zu trinken.

Um dem Anspruch von Beerd und den damit einhergehenden Folgen für die gesamte Menschheit gerecht zu werden, wurde das Projekt akademisch untermauert und wissenschaftlich unterstützt.

 

Nun ist es soweit, die Revolution einzuleiten.

 

Dies ist die Geschichte von Sir Felix und Sir Beni.